Startseite
  Archiv
  Zur 2. CHINCHILLA HOMEPAGE
  Unsere Chinchillas
  Abgabetiere
  Der Regenbogen
  Ernährung
  Kräutertabelle
  Handaufzucht
  Biologie & Herkunft
  Die Anden
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/chinchillas

Gratis bloggen bei
myblog.de





Biologie und Herkunft

Das Chinchilla gehört zu der Gattung der Nagetierfamilie Chinchillas, die mit zwei Arten (Kurzschwanz- und Langschwanz-Chinchilla) in den südamerikanischen Anden in einer Höhe von 3 000 bis 5 000 Metern verbreitet sind. Chinchillas sind in der Dämmerung oder nachts aktiv, sie ernähren sich von Pflanzen. Zum Schlafen suchen sie Felsspalten auf.

 

Diese Eichhörnchen ähnelnden kleinen Säugetiere haben Kopfrumpflängen von 25 bis 32 Zentimeter, ihr buschiger Schwanz misst 14 bis 18 Zentimeter. Chinchillas haben große, fast haarlose Ohren. Die Vorderpfoten sind relativ kurz, die Hinterbeine zu langen Sprungbeinen entwickelt. Die Weibchen bringen jährlich zwei bis drei Würfe mit einem bis vier Jungen zur Welt, die sechs bis acht Wochen gesäugt werden.

 

Chinchillas haben ein dichtes, weiches Fell, das auf dem Rücken grau gesprenkelt und am Bauch weiß ist (Standard). Früher wurden sie wegen ihres Felles zu Tausenden getötet, so dass sie in den zwanziger Jahren fast völlig ausgerottet waren. Daraufhin wurden in Südamerika und in den USA Chinchillafarmen zur Pelztierzucht eingerichtet. Neuerdings wird die Wiedereinbürgerung von Chinchillas aus Farmbeständen versucht.

 

Systematische Einordnung: Chinchillas gehören zur Familie Chinchillidae. Der wissenschaftliche Name der Kurzschwanz-Chinchillas lautet Chinchilla chinchilla, die Langschwanz-Chinchillas heißen Chinchilla laniger.

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung